Blog Post Image: Craft CMS Entwicklungs-Workflow Teil 6: Screendesign und UI/UX

Craft CMS Entwicklungs-Workflow Teil 6: Screendesign und UI/UX

In der heutigen digitalen Landschaft ist die Gestaltung und Optimierung von Benutzeroberflächen (UI) und Benutzererfahrungen (UX) ein zentraler Bestandteil der Entwicklung von Webseiten. Dies gilt besonders für Projekte, die auf dem Content-Management-System Craft CMS basieren. Als Webentwickler, der sich auf Craft CMS spezialisiert hat, konzentriere ich mich auf die technische Umsetzung und Integration von Designs, die von Designern bereitgestellt werden. In diesem Artikel möchte ich die dabei die notwendigen Zuarbeiten erläutern.

Veröffentlicht am Autor: Daniel Schmidt

Visuelle Zuarbeiten


Bereitstellung von Assets
Die Bereitstellung von visuellen und textuellen Assets durch den Kunden ist ein grundlegender Schritt im Entwicklungsprozess. Diese Assets umfassen Bilder, Logos, Zertifikate, PDFs, Favicons und mehr. Sie sind entscheidend für die Erstellung einer kohärenten und ansprechenden Benutzeroberfläche. Die Qualität und Optimierung dieser Assets beeinflussen nicht nur die Ladezeiten der Website, sondern auch die Gesamtwirkung und Benutzererfahrung. Kunden müssen sicherstellen, dass alle bereitgestellten Assets in hoher Qualität vorliegen und rechtlich einwandfrei genutzt werden können .

Style-Book
Ein Style-Book ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Webentwicklung. Es definiert die visuelle Identität der Website und enthält Richtlinien für Logos, Farben, Typografie und andere Designelemente. Dieses Dokument wird normalerweise von Designern erstellt und ist unerlässlich für die Konsistenz des Designs. Kunden sollten eng mit ihren Designern zusammenarbeiten, um ein Style-Book zu erstellen, das die Werte und Ziele ihres Unternehmens widerspiegelt. Dies erleichtert es mir als Entwickler, die Designs korrekt und effizient umzusetzen .

Color-Guide
Ein spezifischer Color-Guide legt die zu verwendenden Farben und ihre genauen Codes (z.B. RGBA, RGB oder Hexadezimal) fest. Dies stellt sicher, dass die Farben auf der Website konsistent und markenkonform verwendet werden. Der Color-Guide ist ein unverzichtbares Werkzeug für Designer und Entwickler, um die visuelle Kohärenz der Website zu bewahren .

Element-Guide
Ein Element-Guide definiert die verschiedenen Layout-Elemente wie Sektionen, Templates und spezifische Design-Komponenten. Dies erleichtert die Arbeit der Entwickler, da sie genau wissen, wie jedes Element aussehen und sich verhalten soll. Ein detaillierter Element-Guide ist besonders nützlich, um sicherzustellen, dass alle Teile der Website zusammenpassen und eine stimmige Benutzererfahrung bieten .

Element-Style-Guide
Ein Element-Style-Guide erweitert das Style-Book um spezifische Richtlinien für interaktive Elemente wie Buttons, Menüs und Animationen. Diese Elemente tragen maßgeblich zur Benutzererfahrung bei und müssen konsistent gestaltet sein, um eine einheitliche und intuitive Interaktion zu gewährleisten. Ein gut definierter Style-Guide hilft Entwicklern, diese Elemente korrekt zu implementieren und sicherzustellen, dass sie auf der gesamten Website einheitlich erscheinen .

Screendesigns

Desktop-Screendesign
Das Screendesign für die Desktop-Version einer Website ist eine visuelle Darstellung des Layouts für größere Bildschirme. Es umfasst die Platzierung von Inhalten, die Gestaltung von Navigationsmenüs und die allgemeine Struktur der Seiten. Dieses Design wird oft zuerst erstellt, da es als Grundlage für die weiteren Versionen dient. Es ist wichtig, dass dieses Design alle Anforderungen und Erwartungen des Kunden erfüllt und eine klare Benutzerführung bietet.

Mobile-Screendesign
Da immer mehr Nutzer über mobile Geräte auf Webseiten zugreifen, ist das Screendesign für mobile Geräte ebenso wichtig. Dieses Design muss speziell auf kleinere Bildschirme und Touch-Interaktionen abgestimmt sein. Eine gute mobile Benutzererfahrung erfordert eine intuitive Navigation und optimierte Ladezeiten. Kunden müssen sicherstellen, dass ihre mobilen Designs genauso durchdacht und funktional sind wie die Desktop-Versionen .

Wichtige, oft vergessene Seiten


Bei der Erstellung von Screendesigns dürfen wichtige, aber oft vergessene Seiten wie die 404-Seite, Suchseiten und rechtliche Infoseiten (z.B. Impressum und Datenschutz) nicht übersehen werden. Diese Seiten sind entscheidend für die Gesamtbenutzererfahrung, da sie den Nutzern bei Problemen oder Informationssuchen helfen. Kunden sollten sicherstellen, dass diese Seiten im Designprozess berücksichtigt und detailliert ausgearbeitet werden.

 

Iterativer Designprozess
Der Designprozess ist iterativ und erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Designern und Entwicklern. Nach der Erstellung der ersten Entwürfe sollten diese durch Prototyping und Usability-Tests überprüft werden. Feedback von echten Nutzern ist unerlässlich, um die Benutzererfahrung kontinuierlich zu verbessern und sicherzustellen, dass das endgültige Design sowohl funktional als auch ansprechend ist. Dies erfordert oft mehrere Iterationsschleifen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen .

Zusammenarbeit mit dem Kunden
Als Entwickler ist es meine Aufgabe, die bereitgestellten Designs effizient und korrekt umzusetzen. Dies setzt voraus, dass ich detaillierte und klare Vorgaben erhalte. Eine enge Kommunikation und regelmäßige Abstimmungen sind entscheidend, um sicherzustellen, dass das Endprodukt den Erwartungen entspricht und eine hervorragende Benutzererfahrung bietet. Kunden sollten aktiv am Prozess teilnehmen, Feedback geben und notwendige Assets und Informationen rechtzeitig bereitstellen .

Fazit

Der Prozess des Screendesigns und der UI/UX-Entwicklung ist ein wesentlicher Bestandteil des Craft CMS Entwicklungs-Workflows. Durch die sorgfältige Planung und Umsetzung von Style-Books, Style-Guides und Screendesigns für verschiedene Geräte kann man sicherstellen, dass die Website nicht nur visuell ansprechend, sondern auch benutzerfreundlich ist. Die kontinuierliche Iteration und das Einholen von Nutzerfeedback sind entscheidend für den Erfolg eines Webprojekts. Ich hoffe, dieser detaillierte Einblick in den Screendesign- und UI/UX-Prozess hilft euch, eure eigenen Craft CMS Projekte erfolgreich umzusetzen und die Zusammenarbeit mit Designern und Kunden zu optimieren.


 

Ihr nächstes Projekt kann großartig werden!

Hat Ihnen mein Beitrag "Craft CMS Entwicklungs-Workflow Teil 6: Screendesign und UI/UX" gefallen? Wollen auch Sie eine hochwertige Online-Präsenz, die es Ihnen ermöglicht, Sich und Ihre Produkte optimal zu präsentieren?:
Ich habe den Willen und die Vorstellungskraft, die mich immer wieder antreibt, das Unmögliche möglich zu machen. Dabei definiere ich Grenzen immer wieder neu. Trotz alldem sind wir in erster Linie eines: Mensch.
Aktuelle Projekte
  • IC Team / ICOLOS
  • Solexo
  • Ergotherapie Lausitz
  • PMMR
  • MITAMOR
Stöbern